Angebote für pädagogische Fachkräfte

In den 20 Jahren, in denen ich in unterschiedlichen Bereichen der Jugendhilfe, offenen Kinder- und Jugendarbeit und Schulsozialarbeit tätig war, habe ich viele Erfahrungen gesammelt, die ich gerne weiter gebe. Besonders der Ansatz Neue Autorität hat mir in den vergangenen Jahren oft geholfen, wenn ich gemeinsam mit Eltern und Fachkräften ratlos vor dem Verhalten eines Kindes oder Jugendlichen stand. In regelmäßigen Abständen biete ich Veranstaltungen zu folgenden Themen an:

 

Weiterbildung: Elterncoach Neue Autorität

Im Mai 2022 startet die berufsbegleitende Weiterbildung „Coach für Neue Autorität“. Der Umfang orientiert sich an den Qualitätsstandards des Netzwerkes Neue Autorität und wird ca. 15 Seminartage umfassen. Falls Sie Fragen dazu haben kontaktieren Sie mich gerne!

Ab dem Herbst 2021 wird es regelmäßige Infoveranstaltungen zum Thema Neue Autorität und der Weiterbildung „Elterncoach Neue Autorität“ geben.
Bei Fragen dazu rufen Sie mich gerne an und schauen Sie auch auf die Ankündigungen dazu unter „Aktuelles“!

Workshop: Handwerkszeug für die Sozialpädagogische Familienhilfe

Unser Workshop richtet sich an alle pädagogischen Mitarbeiter:innen, die im Bereich Hilfen zur Erziehung nach SGB XIII tätig sind. Der fachliche Hintergrund, mit dem Mitarbeiter:innen in diesem Arbeitsbereich starten, ist sehr vielfältig. Einige erhalten im Rahmen ihrer Arbeit eine Grundausbildung im systemischen Denken und Arbeiten.

Über die Jahre sammelt jede/r Mitarbeiter:in einen großer Fundus von Handwerkszeug für die verschiedenen Bedarfe dieser anspruchsvollen Arbeit an. Gleichzeitig gibt es die Vorgaben der regionalen Jugendhilfekonzepte und inhaltliche Richtlinien der jeweiligen Träger, an denen sich die Arbeit orientieren sollte.

Dieser Workshop hilft Familienhelfer:innen ihr Handwerkszeug zu sortieren, sich ein Überblick über die eigenen Ressourcen in Form von Methoden und Fähigkeiten zu machen und im Austausch mit den Kolleg:innen das eigene Handlungsspektrum zu vergrößern. Der Schwerpunkt, liegt dabei weniger auf der systemischen Grundhaltung, sondern mehr auf den kreativen Methoden für die situativen Bedarfe.

Dieser Tag macht Spaß, und jede/jeder Mitarbeiter:in geht am Ende mit einem gut sortierten Methodenrepertoire (Werkzeugkoffer) nach Hause.

 

 

Supervision

Supervision für Mitarbeiter*innen sozialer Einrichtungen und Träger biete ich ab 2022 an.