Angebote für Eltern und Familien

Eine Familie haben und Eltern zu sein ist etwas Wunderbares. Es kann viel zu lachen geben, Unvorhergesehenes und Spaß. Aber es kann auch sehr herausfordernd sein und manchmal zum Verzweifeln. In den vergangenen 15 Jahren habe ich Eltern, Kinder und Jugendliche in den schwierigsten Lebenslagen begleitet, beraten und unterstützt. Dabei konnte ich erleben, welche Stärkung es für alle bedeutete, selber Lösungen zu entwickeln, die genau zu ihnen passen.

Meine Erfahrung hat mir gezeigt , dass es für verschiedene Probleme und Fragestellungen in Familien unterschiedliche Herangehensweisen und Methoden braucht, und dass Sie als Eltern die Expert:innen für Ihre Kinder sind. Ich begleite Sie nur mit meinem Handwerkzeug. Gemeinsam finden wir heraus, was für Ihre Familie der passende Ansatz ist.

Eltern wenden sich unter anderem mit folgenden Fragen an mich:

„Wir wünschen uns, dass unser Familienleben wieder Spaß macht, Abmachungen klappen, die Kinder unsere Grenzen akzeptieren und wir wieder gerne alle zusammen sind.“
Familienberatung

In manchen Situationen ist es sinnvoll, wenn sich die Eltern alleine beraten lassen – in anderen ist eine Beratung für die ganze Familie die richtige Methode.. Ich bin fest davon überzeugt, dass eine Familienberatung allen, Kindern und Eltern auch Spaß machen kann und habe eine großes Repertoire von Methoden, in die alle gleichermaßen eingebunden werden können. Als Familientherapeutin bin ich darin geübt, mit allen Mitgliedern einer Familie gleichzeitig zu arbeiten, und dafür zu sorgen, dass alle miteinander ins Gespräch und in Aktion kommen.

Ein Beispiel aus der Praxis:

Eine fünfköpfige Familie kommt in meine Praxis, im Erstgespräch berichten Eltern und Kinder, dass alle unter der schlechten Stimmung leiden und niemand sich an Regeln hält. Die Eltern erzählen, dass sie sich besonders um ihre älteste Tochter Sorgen machen, die sich immer mehr zurückzieht. Alle wünschen sich weniger Streit und mehr Miteinander.

Das Familiencoaching gibt allen Kindern und Eltern Raum, darüber zu sprechen was sie stört und sich gegenseitig wieder Lob und Anerkennung auszusprechen. Alle genießen es, dabei mit kreativen Methoden zu arbeiten und zum Beispiel ein Familienwappen gemeinsam zu gestalten. Nach einigen Sitzungen mit mir übt die Familie den Ablauf einer Familienkonferenz ein, diese wollen sie wöchentlich weiterführen, damit das Erreichte nicht verloren geht.

 


 

„Wir möchten starke Eltern sein, die ihren Kindern Werte und Haltungen vorleben und sie anleiten. Wir möchten wissen, wie wir dem heftigen und manchmal destruktiven Verhalten unseres Kindes entgegen treten können, ohne in eine Eskalationsspirale zu geraten.“
Elterncoaching Neue Autorität

Es gibt ein erprobtes Konzept, das ich sehr schätze: das Elterncoaching Neue Autorität. Es wurde genau für diese Situation entwickelt, in der Eltern sich hilflos und ohnmächtig fühlen, weil das Verhalten ihres Kindes das Familienleben erschwert oder manchmal sogar aus den Angeln hebt. Das Ziel des Konzeptes ist es, dass die Eltern eine neue Haltung entwickeln und in ihrer elterlichen Rolle gestärkt werden – um so die elterliche Führung wieder erlangen zu können.

Ein Beispiel aus der Praxis:

Ein Vater wendet sich an mich, seine 11-jährige Tochter weigert sich seit Monaten zur Schule zu gehen. Jeden Morgen kämpfen ihre Eltern mit ihr, oft ohne Erfolg. Meist zieht sich der Kampf so in die Länge, dass einer zu spät zur Arbeit kommt. Die Eltern fühlen sich ohnmächtig und der Situation ausgeliefert. Das Familienleben und die Beziehung zu ihrer Tochter haben erheblich unter der Situation gelitten.

Im Rahmen des Elterncoachings arbeiten die Eltern an Themen wie Selbstkontrolle, elterlicher Präsenz und kreativen Handlungsmöglichkeiten. Sie entwickeln eine neue Haltung zu der Situation und erleben sich zusehends gestärkt in ihrer elterlichen Rolle. Sie bemühen sich um die Wiederherstellung einer guten Beziehung zu ihrer Tochter.

 


 

„Eigentlich läuft es ja ganz gut, aber es gibt Themen wie Hausaufgaben machen oder einschlafen, da kämpfen wir jeden Tag. Ich möchte Grenzen setzten können. Ohne Streit Hausaufgaben machen- das wäre toll.“
Marte Meo

Erziehung stellt Mütter und Väter jeden Tag vor Herausforderungen. Vom Baby zum Teenager gibt es ständig neue Entwicklungen, Aufgaben und Fragen. Eine Methode, mit der ich in der Beratung von Eltern sehr gerne arbeite, ist Marte Meo. Dabei berate ich Eltern mit Hilfe von Filmaufnahmen nur entlang der „guten Bilder“. Das bedeutet, ich zeige ihnen, was ihnen schon gut gelingt und wie sie davon noch mehr in den Erziehungsalltag einbauen können. Auch dies ist eine erprobte, erfolgreiche Methode in der Erziehungsberatung.

Ein Beispiel aus der Praxis:

Ein Klient lebt mit seiner dreijährigen Tochter alleine. Er kommt in meine Praxis, weil er das Gefühl hat, dass er seine Tochter mit Worten kaum erreicht. Es gibt täglich Kämpfe um Schlafen gehen, Zähne putzen und vieles mehr. Der Klient ist erschöpft von den täglichen Kämpfen und wünscht sich Tipps, wie es leichter gehen könnte.

Ich biete ihm eine Marte Meo Beratung an. Dabei werden kleine Filme gedreht (3-10 min), in denen Vater und Tochter z.B. miteinander spielen. In der darauf folgenden Beratung schauen wir uns die Momente an, die gelungen sind, in denen Vater und Kind gut in Kontakt miteinander gehen .

Anhand dieser Bilder kann ich dem Klienten aufzeigen, mit welcher Ansprache er seine Tochter gut erreicht und wie er davon noch mehr in den Alltag integrieren kann. Im Laufe von 8 Wochen machen wir 5 Filme und 5 Beratungen dazu. Der Klient berichtet jede Woche davon, was ihm inzwischen besser gelingt und wie gut seine Tochter sich nun entwickelt.

Bitte beachten Sie unter Aktuelles mein derzeitiges Angebot zur Marte Meo Beratung.

 


 

„Ich habe in der letzten Zeit den Draht zu meinem Sohn verloren, er hat zu nichts Lust, und ich habe keine Ahnung wie ich ihn erreichen kann?“
Familie in Aktion

Es gab Zeiten, da war es leicht Spaß und Nähe miteinander zu haben. Irgendwie scheinen nun aber Streit und schlechte Stimmung zu überwiegen. Dann ist oft nur ein guter Tag mit gemeinsamen Aktivitäten notwendig, um das Gespräch wieder in Gang zu bringen.

Beim Projekt „Familie in Aktion“ organisiere ich für Sie einen Outdoortag mit Aufgaben, bei denen es darum geht, zusammen zu arbeiten und aufeinander zu vertrauen. Oft kann mit einem positiven gemeinsamen Erlebnis die Sprachlosigkeit überwunden werden. Ähnlich wie bei einer Schnitzeljagd gibt es Kooperationsaufgaben zu lösen, die allen Spaß machen. Ergänzt wird das Programm mit einem angeleiteten Gespräch zum Abschluss. Solch ein Tag ist auch ein schönes Geschenk für Vater und Sohn.

Ein Beispiel aus der Praxis:

Eine Klientin schenkt ihrem Mann zum Geburtstag einen „Vater- Sohn Nachmittag“. Nach einem telefonischen Vorgespräch treffen der Vater und sein 8-jähriger Sohn sich mit mir im Wald. Durch den Erlebnisparcours führt eine kleine Geschichte, die alle Aufgaben in Verbindung setzt, die gemeinsam zu bewältigen sind. Beide haben den ganzen Nachmittag damit zu tun, die Fährte zu finden, sich gegenseitig blind zu führen, Bögen zu bauen, alle möglichen Hindernisse zu bewältigen und einen Schatz zu heben.

Nach 3 Stunden treffen wir uns wieder. Bevor die beiden alleine picknicken, führen wir ein Gespräch, in dem es auch darum geht, die Schatzkiste noch mit den Stärken und Fähigkeiten zu füllen, die sie bei sich entdeckt haben. Beide sind der Meinung es war ein toller Tag, der sie einander näher gebracht hat.

 


Ich freue mich auch über Patchworkfamilien, Regenbogenfamilien und andere Konstellationen!